Aktuelles

Aktuelles

Informationen aus dem Verband und zum Steuerrecht

Mit Stand 19.03.2024 sind 511.937 Schlussabrechnungs-Pakete zu Corona-Hilfen im digitalen Antragsportal www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de eingereicht worden. Das geht aus einer Antwort (20/10916) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (20/10586) der CDU/CDU-Fraktion hervor. Die Abgeordneten hatten nach dem Bearbeitungsstand bei den Corona-Schlussabrechnungen gefragt. Von den eingegangenen Schlussbescheiden haben nach Angaben der Bundesregierung die Bewilligungsstellen der Länder (Stand: 19.03.2024) rund 106.000 final erteilt (hib Nr. 239 vom 15.04.2024).

Sie benötigen noch fachlichen Input für Ihre Nachzügler? – Unser Zusatz- und Endspurt-Seminar „Überbrückungshilfe und Schlussabrechnung: Aktuelle Entwicklungen, Praxis der Bewilligungsstellen, Tipps und Tricks” am 04.06.2024 (10:00-13:00 Uhr) Ausschreibung/Anmeldung

Im Vorfeld der Europawahl möchte die European Tax Adviser Federation (ETAF) die künftige Steuerpolitik der Europäischen Kommission und die Zukunftsaussichten für Steuerberater in der Europäischen Union diskutieren sowie ihr Manifest zur Europawahl 2024 vorstellen. Darin wird ein einfacheres, strafferes und zukunftssicheres EU-Steuersystem gefordert.

Interessierte können die Veranstaltung am 17.04.2024 von 13.00 bis 16.00 Uhr online mit deutscher Übersetzung im kostenlosen Livestream verfolgen.

Zur Anmeldung  

Im Verlauf der Woche wurde ein inoffizieller Referentenentwurf eines Jahressteuergesetzes 2024 (JStG 2024) bekannt, der eine Vielzahl von Änderungen beinhaltet. Viele Änderungen nehmen ihren Ursprung im EU-Recht und der Rechtsprechung des BFH, BVerfG und des EuGH.
Es ist unklar, wann mit dem offiziellen Versand des vorliegenden Entwurfs zur Stellungnahme an die Verbände zu rechnen ist.

Seit 2021 müssen neu gegründete Unternehmen im Jahr der Gründung und im darauffolgenden Jahr ihre Umsatzsteuer-Voranmeldungen nicht mehr wie zuvor monatlich abgeben. Diese Regelung soll nun evaluiert werden. Hierfür sind Steuerberaterinnen und Steuerberater aufgerufen, sich an der Umfrage des BMF zu beteiligen.

Top-Aktuell! Umsatzsteuer-Update mit allen wichtigen Änderungen durch das Wachstumschancengesetz. Sichern Sie sich Ihren Platz!

Speziell für Berufsangehörige

  • Düsseldorf am 17.04.2024 (16:00-20:00 Uhr) Anmeldung 
  • Online am 18.04.2024 (16:00-20:00 Uhr) Anmeldung 

Für Ihre Mitarbeiter(innen)

  • Online am 19.04.2024 (09:00-12:00 Uhr) Anmeldung

Die obersten Finanzbehörden der Länder haben mit Datum vom 05.03.2024 drei gleichlautende Erlasse veröffentlicht, die derzeit nur über juris abrufbar sind.

Es wurden dadurch insbesondere gesetzliche Änderungen (z.B. Einfügung von § 1 Abs. 2b GrEStG, Verlängerung der einzuhaltenden Fristen auf zehn Jahre, Absenkung der Beteiligungsgrenzen auf 90%, Einschränkungen der Steuerbefreiungen nach §§ 5, 6 GrEStG bei Option einer Personengesellschaft zur Körperschaftssteuer, zeitlich begrenzte Aufrechterhaltung des Gesamthandsprinzips für Personengesellschaften, § 24 GrEStG) eingepflegt.

Buchen Sie jetzt unser Online-Seminar am 21.06.2024 „Grunderwerbsteuer in der Steuerberatungspraxis: Gestaltungspotentiale erkennen und Fallstricke vermeiden“ und bleiben Sie up to date!

Ausschreibung/Anmeldung