Info-Veranstaltungen

 

Info-Veranstaltungen

Mit kostenlosen Online-Informationsveranstaltungen zu aktuellen Themen weitet der Steuerberaterverband Düsseldorf in Kooperation mit anderen Organisationen sein Serviceangebot für seine Mitglieder aus.

Die betriebliche Altersversorgung ist keine neue Idee. Aber unter dem immer spürbarer werdenden Fach- und Arbeitskräftemangel erlebt sie als Strategie zur Mitarbeiterbindung und -gewinnung eine Renaissance. Dabei setzen die heutigen Arbeitgeber auf zeitgemäße Modelle. Diese sind gekennzeichnet durch eine auf die Belange des Arbeitgebers zugeschnittene Umsetzung der betrieblichen Altersversorgung. So steht die Minimierung des Aufwandes durch Verwaltung, arbeitsrechtliche Risiken und finanzielle Mittel im Vordergrund. In unserer kostenlosen Online-Infoveranstaltung am 17.11.2023 hat Herr Philip Spies vom Industrie-Pensions-Verein, einem Partner der Arbeitgeberverbände, den Teilnehmern diese Modelle vorgestellt.

Inhalte des Vortrags in Stichpunkten:

Fachkräftemangel heute und morgen

Zeitgemäße betriebliche Altersversorgung

  • Mischfinanzierung der Vorsorge
  • Minimierung der Arbeitgeberhaftung
  • Einfache Verwaltung durch Online-Services
  • Professionalisierung durch Versorgungsordnung

Die Infoveranstaltung wurde mit freundlicher Unterstützung von HDI angeboten. 

Zeit fürs Wesentliche finden Steuerberater/innen heute vor allem dann, wenn sie ihre Kanzleiprozesse im Personal- und Rechnungswesen weitestgehend automatisieren. Damit das gelingt, muss das Zusammenspiel zwischen Kanzlei, Mandant und Mitarbeiter des Mandanten optimal funktionieren und bestimmte Komponenten auf allen drei Seiten digitalisiert sein.

In unserem kostenlosen praxisorientierten Seminar am 23.10.2023 haben die Referentinnen Claudia Pohl und Martina Rauscher anhand von Best-Practices am Beispiel der Agenda-Software gezeigt, wie dieses Zusammenspiel idealerweise in der Praxis aussieht.

Themen:

  • Eine maximal einfache und datenschutzkonforme Kommunikation mit dem Mandanten. Mithilfe eines auf die Branche zugeschnittenen Cloudportals stellen Kanzleien (Lohn-)Dokumente per Mausklick als Download bereit, beantworten Nachrichten im System und zeichnen Jahresabschlüsse digital frei. Das spart Zeit und schont Datenschutz-Nerven.
  • Ein reibungsloser Informationsaustausch mit dem Mandanten. Mit der richtigen Schnittstelle arbeiten Kanzleien nahtlos mit dem Fremdsystem ihres Mandanten zusammen. Sie verarbeiten Daten vollkommen ohne Medienbruch. Mit den richtigen Cloudanwendungen sind auch Papierbelege keine analoge Hürde mehr: Das Kanzleisystem erkennt den Buchungsvorgang automatisch und generiert eigenständig Vorschläge. So beschleunigen Steuerkanzleien ihre Buchhaltung um bis zu 50 Prozent.
  • Die Lohnbuchhaltung aus drei Blickwinkeln: dem der Kanzlei, dem des Mandanten und dem des Mitarbeiters des Mandanten. Das Webinar zeigt auf, wer welche Komponente digitalisiert haben muss, damit die Kanzlei die Lohnbuchhaltung effizient erledigen kann und sich der Lohn für die Kanzlei lohnt.

Dem dringenden Thema Fachkräftemangel widmete sich ein für unsere Mitglieder kostenloses Webinar, das wir gemeinsam mit unserem Kooperationspartner lexoffice am 09.10.2023 angeboten haben. Rund 40 Teilnehmer nutzten das Angebot. Ein besonderer Fokus lag dabei auf der Bindung und Weiterentwicklung der Kanzleimitarbeiter.

Hohe Arbeitsbelastung, Nachwuchs- und Fachkräfteproblem, oftmals noch verbunden mit einem Digitalisierungsstau: Die Herausforderungen für die bestehenden Mitarbeiter in den Kanzleien werden immer komplexer – und doch kommt ihnen eine besondere Schlüsselrolle im Kampf gegen den Fachkräftemangel zu. Daher beschäftigte sich das Webinar insbesondere mit den Fragen, wie Mitarbeiter langfristig an die Kanzlei gebunden werden können und wie bestehende Fachkräfte fit gemacht werden können für die digitale Zukunft, um Lösungsansätze für den Fachkräftemangel in den Kanzleien zu erarbeiten.

Die Kanzlei-Profilerin Marion Ketteler und der Kanzleibetreuer Olaf Clüver gaben wichtige Hinweise zur Mitarbeiterbindung und Mitarbeiterweiterentwicklung sowie zur Prozessoptimierung. Besonders ans Herz legte Marion Ketteler den Teilnehmern, sich ganz besonders um die Leistungsträger im Kanzleiteam zu kümmern, ihnen zu sagen und zu zeigen, wie wichtig sie für die Kanzlei sind. Dies erfordere eine passgenaue und persönliche Mitarbeiterbindung und -entwicklung, sowohl auf der rationalen Vergütungs- als auch auf perspektivischer und emotionaler Ebene.

Bei der Mitarbeiterentwicklung gehe es zudem nicht nur um eine berufliche Fortbildung mit Abschluss, sondern auch um Programmexpertise oder den Einsatz von besonderen Fähigkeiten der Mitarbeiter. Dazu sollten folgende Fragen beantwortet werden: In welchem Bereich kann der Mitarbeiter Experte werden? Welches neue Aufgabengebiet könnte einmal ausprobiert werden? Besteht die Möglichkeit, Aufgabengebiete selbst zu definieren und ggf. zu verändern? Welche Führungspositionen können übernommen werden?

Hilfe aus technologischer Sicht durch Prozessoptimierung mit lexoffice stellte Olaf Clüver vor. Dabei ging es sowohl um orts- und zeitunabhängige Zusammenarbeit, die einfache Datenübermittlung zu allen Kanzleisoftwareanbietern, Automatisierung bei der Vorerfassung als auch um Mitarbeiterschulung, Fortbildung und Mandantenbindung. Funktionierten diese Abläufe, sei dies immer ein Zeichen für wirtschaftliches und kooperatives Arbeiten in einer zukunftsorientierten Kanzlei – und das wiederum sei wichtig für Mitarbeiter und Mandanten.

Am 19. Januar 2023 hat der Verband gemeinsam mit der HDI Versicherung AG und Perseus Technologies GmbH eine kostenfreie Online-Infoveranstaltung zum Thema Cyberkriminalität angeboten. Rund 100 Verbandsmitglieder nahmen daran teil. Behandelt wurden u.a. folgende Themen: Wie nutzen Cyberkriminelle Krisensituationen aus? Welche Maßnahmen können Freie Berufe ergreifen, um ihre Praxen vor Cyberangriffen zu schützen? Wie sollten Sie sich im Cybernotfall verhalten, um Schäden weitestgehend eingrenzen zu können? Wie können mögliche Sicherheitslücken entdeckt und geschlossen werden? Im Anschluss an die Fachvorträge wurden die Fragen der Teilnehmer zu Sicherheitsfragen rund um die IT beantwortet. Die Präsentationen zu den Vorträgen stehen allen Verbandsmitgliedern in StBdirekt (www.stbdirekt.de, Rubrik Mein Mitgliedsverband / Verband aktuell) zum Download bereit.

Gemeinsam mit der Effizienz-Agentur NRW und den Wirtschaftsförderungen der Region Düsseldorf-Kreis Mettmann hat der Verband im ersten Halbjahr 2022 eine Online-Veranstaltungsreihe „Fördermittelberatung“ angeboten. Dabei wurden in drei Terminen à 60 Minuten die Themen „Mittelstand Innovativ & Digital / Steuerliche Forschungsförderung (Forschungszulagengesetz)“, „NRW.Bank Digitalisierungskredit / NRW.Bank Effizienzkredit“ und „go-digital / Bundesförderung Energie- und Ressourceneffizienz in der Wirtschaft“ behandelt.

In Kooperation mit der Deutschen Bank Düsseldorf wird im ersten Vortrag ein Ausblick auf den deutschen Wohnungsmarkt inklusiver regionaler Einordnung vorgenommen. Thema des zweiten Vortrags ist "Zinsdialog für Ihre Finanzierung".

Die Grundsteuerreform hat einen erhöhten Abstimmungsaufwand mit den Mandanten und im Nachgang Erfassungstätigkeiten in der Kanzlei ausgelöst. In der Veranstaltung wird über die Erfahrungen aus der Praxis der letzten Monate berichtet.

Nach einem Onlineseminar „Homeoffice in Zeiten von Corona“ im März 2021 hat der Verband im Herbst 2021 drei weitere Onlineveranstaltungen mit der VBG-Bezirksverwaltung Duisburg angeboten. Dabei ging es um die Themen „Erste Hilfe im Betrieb“, „Betriebsärztliche und sicherheitstechnische Betreuung nach der DGUV“ und „Ergonomie am Arbeitsplatz“.